• SPORTABZEICHEN IM R.S.V.

    SPORTABZEICHEN IM R.S.V.

Bilanz des Jahres 2016

An die Aktiven der Riemann-Gruppe wurden Mitte November insgesamt 16 Sportabzeichen verliehen, 7 an Damen, 6 an männliche und zwei an weibliche Jugendliche und einmal an einen Herrn.

Am 2. Advent wurden weitere 58 Sportabzeichen an die Gruppe der „Dienstag-am-Fuchswald-Aktiven“ im Vereinsheim des RSV verliehen. Dieses sind etwas weniger als im Vorjahr, obwohl auch wieder einige „Neulinge“ dazu gekommen sind. Die Jugendlichen verteilen sich auf 6 weibliche und 7 männliche, insgesamt waren 28 Damen und 17 Herren erfolgreich. Sowohl bei den Jugendlichen als auch bei den Erwachsenen sind etliche Aktive „Vielwiederholer“, es konnten aber wieder erfreulicherweise auch einige Sportlerinnen und Sportler gewonnen werden, die erstmalig erfolgreich waren. Bicolor-Sportabzeichen, also solche für fünf- und mehrmals fünffache Wiederholung konnten bei den Damen einmal mit der Zahl 15, bei den Herren je einmal mit der Zahl Fünf und der Zahl 30 verliehen werden.

Sehr erfreulich ist, dass insgesamt 22 Familien oder Ehepaare, z. T. mit ihren Kindern, gemeinsam aktiv waren, das waren schon allein 52 Sportlerinnen und Sportler. Für die Familien gab es zusätzlich eine Familienurkunde und es wurden unter Ihnen einige Buchpreise verlost.

Diese Ergebnisse wurden nicht nur erreicht durch die erfolgreichen Leistungen der Sportlerinnen und Sportler selbst, sondern auch durch den Einsatz der unermüdlichen Prüferinnen, Prüfer, Helferinnen und Helfer, dafür ist besonders zu danken Frau Anett Hennings bei der Riemann-Gruppe sowie Frau Andra Andresen, Frau Petra Bönig und Herrn Uwe Stender bei der Dienstag-am-Fuchswald-Gruppe.

Nach der großen Reform des Deutschen Sportabzeichens 2013 haben sich inzwischen Sportler und Prüfer an die Veränderungen gewöhnt und es gab in diesem Jahr keine weiteren Veränderungen gegenüber den Jahren davor. Für das nächste Jahr 2017 sind allerdings umfangreiche Korrekturen der Bedingungen angekündigt.

Bilanz 2015: Verleihung von 78 Sportabzeichen beim Ratzeburger Sport Verein

An die Aktiven der Riemann-Gruppe wurden Anfang November 15 Sportabzeichen verliehen, der Ratzeburger Markt berichtete ausführlich und mit Bildern darüber.

Am 3. Advent wurden weitere 63 Sportabzeichen an die Gruppe der „Dienstag-am-Fuchswald-Aktiven“ im Vereinsheim des RSV verliehen. Das waren geringfügig weniger als im Vorjahr, obwohl auch wieder etliche „Neulinge“ dabei waren. Erfreulich, dass wieder 18 Familien oder Ehepaare, z. T. mit ihren Kindern, gemeinsam aktiv waren, das allein bedeutete schon 37 Sportlerinnen und Sportler. Für die Familien gab es zusätzlich eine Familienurkunde und es wurden unter Ihnen einige Buchpreise verlost.

Die Jugendlichen verteilen sich auf 4 weibliche und 7 männliche, insgesamt waren 28 Damen und 24 Herren erfolgreich. Sowohl bei den Jugendlichen als auch bei den Erwachsenen sind etliche Akti-ve „Vielwiederholer“, es konnten aber wieder erfreulicherweise auch einige Sportlerinnen und Sportler gewonnen werden, die erstmalig erfolgreich waren. Bicolor-Sportabzeichen, also solche für fünf- und mehrmals fünffacher Wiederholung konnten bei den Damen einmal mit der Zahl Fünf, zweimal mit der Zahl Zehn und einmal mit der Zahl 15, bei den Herren je einmal mit der Zahl Fünf, Zehn und mit der Zahl 35 verliehen werden.

Diese Ergebnisse wurden nicht nur erreicht durch die erfolgreichen Leistungen der Sportlerinnen und Sportler selbst, sondern auch durch den Einsatz der unermüdlichen Prüferinnen, Prüfer, Helfe-rinnen und Helfer, dafür ist besonders zu danken Frau Anett Hennings und Frau Hellen Eggert bei der Riemann-Gruppe sowie Frau Andra Andresen, Frau Petra Bönig und Herrn Uwe Stender bei der Dienstag-am-Fuchswald-Gruppe.

Nach der großen Reform des Deutschen Sportabzeichens 2013 haben sich inzwischen Sportler und Prüfer an die Veränderungen gewöhnt und voraussichtlich sind für das folgende Jahr keine weiteren Veränderungen geplant. Offensichtlich durch die Einführung der Leistungsdifferenzierung haben sich bei den Aktivitäten der Sportler die Schwerpunkte bei einigen Disziplinen besonders in den Bereichen Kraft und Koordination allerdings gegenüber früher verschoben, was man zumindest in unseren kleinen Gruppen auch statistisch belegen kann.

Neulinge, die erstmalig daran denken, das Sportabzeichen im Jahr 2016 machen zu wollen, seien ermuntert, möglichst bald schon sich ihre Schwimmfähigkeit durch eine der angebotenen Möglich-keiten im Hallenbad bescheinigen zu lassen. Die Freiluftsaison auf den Sportplätzen beginnt wie gewohnt nach den Osterferien.

Nähere Informationen zu allen Einzelheiten des Sportabzeichens sind beim Sportabzeichen-Obmann des RSV zu erhalten: Dr. Rüdiger Brust, Birkbusch 11, 23911 Ziethen, Tel. 04541 82884, Email brust.r@gmx.de."