• FUSSBALL IM R.S.V.

    FUSSBALL IM R.S.V.

  • FUSSBALL IM R.S.V.

    FUSSBALL IM R.S.V.

  • FUSSBALL IM R.S.V.

    FUSSBALL IM R.S.V.

  • FUSSBALL IM R.S.V.

    FUSSBALL IM R.S.V.

55. Ratzeburger Bürgerfest 2016 – Der R.S.V. war dabei

Vom 19. bis 21. August jährte sich das Ratzeburger Bürgerfest zum 55. Mal. In diesem Jahr ist die Fußballabteilung des Ratzeburger Sportvereins der Einladung des Bürgervereins Ratzeburg und Umgebung gefolgt und nahm an dem traditionellen Umzug teil.

Dank der großartigen Unterstützung der Firma Hermann Rautenberg Hochbau KG steht ein Fahrzeug, bestehend aus Lastwagen mit Tieflader zur Verfügung. Bereits knapp eine Woche vor dem Umzug fanden sich viele Helfer aus der Fußballabteilung auf dem Betriebshof der Firma Rautenberg ein, um den Tieflader mit Burg-Silhouette, RSV-Banner, Flaggen und Luftballons zu schmücken. Schließlich wurde eine lautstarke Musikanlage der Firma PPT Handels- und Veranstaltungs GmbH installiert. Dann noch 120 kg Bonbons, 3.000 Luftballons und alkoholfreie (!) Getränke verladen, und der Truck ist für den Umzug gerüstet.

Die (fast vollzählige) Damenmannschaft unter der Leitung ihres Trainers Marc Hempel lässt es sich nicht nehmen, bereits die Anfahrt vom Betriebshof zum Startpunkt in den Mühlenweg mitzumachen und schon ersten Besuchern auf dem Weg dorthin zuzuwinken und mit Kamelle zu bedienen.

Buntes Treiben am Start! In dem engen Mühlenweg zwängen sich Treckergespanne, Feuerwehrfahrzeuge, Pkw mit Anhänger, große Lkw und andere für den Umzug hergerichtete Fahrzeuge aneinander vorbei auf der Suche nach ihrer Startposition. Zwischendrin immer wieder Gruppen von Umzugsteilnehmer, die zu Fuß mitmarschieren.

Hier stoßen dann auch die weiteren R.S.V. Mitglieder zum Truck hinzu. Insgesamt sind mehr als 80 Fußballer/innen aller Altersstufen von den 5jährigen Bambinis bis zu Spieler/innen der Herren- und Damenmannschaft, sowie 20 Mitglieder der Karate-Abteilung im Teilnehmerfeld des R.S.V.

Der 1. Vorsitzende des Ratzeburger SV, Holger Möller, ist begeistert: „Ich kann mich nicht erinnern, dass wir zahlenmäßig einen so starken Auftritt hatten.“

Die Spieler der A- und B-Junioren machen es sich auf der Ladefläche der Zugmaschine bequem. Auf dem Tieflader stehen und sitzen dicht an dicht Fußballer/innen der anderen Mannschaften. Da selbst dieser Platz nicht ausreichend ist, um allen Teilnehmern das Mitfahren zu ermöglichen, begleiten die D-Junioren das Gefährt zu Fuß.

Angeführt von Dieter Montag, dem Geschäftsführer des R.S.V., der in seinem eigenen Cabrio die traditionelle Standarte des Vereins angebracht hat, flankiert von unserem 1. Vorsitzenden und vom Pressereferent René Schulz, setzt sich der Tross pünktlich um 17:00 Uhr in Bewegung. Unter fröhlicher, lautstarker Musik im Takt der Bässe aus dem gewaltigen Subwoofer schlängelt sich der Festumzug durch die Straßen der Ratzeburger Vorstadt. Am Rand stehen tausende begeisterte Zuschauer, die den Menschen auf und um den Umzugswagen zuwinken und dafür mit Bonbons und anderen Gimmicks belohnt werden.

Der Höhepunkt der Veranstaltung ist der Einzug auf dem Marktplatz. Hier werden die Teilnehmer vom Vorsitzenden des Bürgervereins, Volker Wilms, mit ein paar passenden Worten begrüßt; hier stehen die Zuschauer des Spektakels dicht gedrängt und freuen sich über den bunten Festzug.


Mit der Vereinsflagge voran, den Jung-Wild-Hungrig-Bannern an den Seiten und dazwischen die Fußballer/innen in ihren Trikots, alles in rot und weiß gehalten, gibt das Gespann des R.S.V. dabei ein besonders eindrucksvolles Bild ab.

Nach fast zwei Stunden endet der Umzug am Festplatz vor dem Ratzeburger Rathaus. Hier gibt es noch als Dank des Veranstalters für jeden Teilnehmer ein Abschlussgetränk.

Fazit der Ratzeburger Sportler: Das war eine tolle Veranstaltung, an der wir auch im nächsten wieder teilnehmen wollen.

PS.: Auch der Wettergott meinte es mit dem Veranstalter und den Teilnehmern gut: War das Wetter während des Umzugs sehr freundlich und angenehm war, setzte kurz nach Abschluss des Umzugs ein heftiger Platzregen ein.

# #  http://www.vereinigte-stadtwerke.de/ # # #