Andere Artikel

Silber bei den European Championchips Short Course der Masters im Schwimmen auf Madeira

 

Vom 19.11.2023 bis zum 25.11.2023 fanden auf Madeira die Kurzbahn Europameisterschaften der Masters im Schwimmen statt.

Wie schon im Vorfeld berichtet wurde, machten sich vier Master Schwimmerinnen des Ratzeburger SV ( Jana Gundermann AK 25 ,  Franziska Baasch AK 35, Julia Dahlmann AK 40 und Andrea Barnack AK 45 ) auf den weiten Weg nach Madeira. Nach der langen Anreise freuten sich alle vier auf die Eröffnung am 19.11.23 im Funchal Olympic Pool Complex mit den abschließenden Beckenwettbewerben. Als erste Schwimmerinnen durften Jana und Julia am Montag über 200 m Freistil und 50 m Brust an den Start.

 

Beide konnten ihre persönlichen Saisonbestzeiten verbessern. Jana belegte Platz 7 und Julia Platz 6 an diesem ersten Wettkampftag. Am Dienstag Nachmittag gingen dann Julia und Andrea über 200 m Brust und 50 m Freistil an den Start. Auch hier konnten die Schwimmerinnen persönliche Erfolge verbuchen.

Julia setzte sich mit einer hervorragenden persönlichen Bestzeit im Starterfeld auf Platz 6. Andrea bestätigte ihre Saisonbestzeit und belegte Platz 10.

Am Mittwoch musste Jana für 400 m Freistil ins Wasser. Die Aufregung war groß, aber sie meisterte auch diese Strecke mit Bravour und platzierte sich mit einer persönlichen Saisonbestzeit auf Platz 9.

An Tag 5 starteten über 50 m Schmetterling Julia und Franziska. Auch an diesem Tag konnten beide persönliche Saisonbestzeiten aufstellen. Julia platzierte sich auf Platz 6 und Franzi auf Platz 9.

Am Freitag Nachmittag, nachdem die Open Water Wettkämpfe stattgefunden hatten, ging es um 16.00 Uhr wieder in den Funchal Olympic Pool Complex. Um ca. 17.30 Uhr Ortszeit schlug dann die Stunde für Franziska und Andrea über 50 m Rücken. Noch zusammen im Vorstart, starteten sie nacheinander. Andrea legte eine hervorragende persönliche Bestzeit vor und belegte Platz 6. Franziska erschwamm sich mit einer persönlichen Saisonbestzeit die Silbermedaillie und wurde Vizeeuropameisterin.

Alle vier Teilnehmerinnen berichteten im Anschluss der Wettkämpfe von erlebnisreichen und wertvollen Erfahrungen, die sie bei dieser EM gemacht haben. Für alle steht fest: " Es war eine schöne Erfahrung ", die keiner missen möchte. Wir gratulieren allen Teilnehmerinnen zu ihren persönlichen Erfolgen.